Yachtmaklerbüro De Maas

Linssen Yachten

Linssen Yachts ist eine der ältesten Yachtwerften in den Niederlanden. Diese Werft wurde 1949 von Mr. Jac. Linssen sr. in Maasbracht, einer Stadt an der Limburger Maas. Damals war Maasbracht für seinen Binnenhafen bekannt, und deshalb warteten etwa 200 kriegsbeschädigte Lastkähne auf Reparaturen. Durch die dadurch frei werdende Arbeit sahen viele junge Unternehmer ihre Chance. Genau wie Mr. Linssen, ausgebildet als Schiffszimmermann und bald in der maschinellen Holzbearbeitung zu Hause. In kurzer Zeit machte er sich einen Namen mit der Herstellung von Teaktüren, Steuerhäusern und Steuerrädern.

Aufgrund der Expansion der Werft wurde bald eine Metallabteilung in das Unternehmen integriert. In dieser Abteilung wurden Ruderboote, Arbeitsboote und Vlets aus Stahl gebaut. Die robusten Arbeitsbootmodelle machten den Schritt in ein luxuriöseres Segment offensichtlich. Durch die Weiterentwicklung der Aufbauten wurde der serielle Yachtbau bei ‚Scheepswerf en Houtindustrie St. Jozef Jac. Linssen‘ zur Tatsache.

In den 1970er Jahren übernahm Jos Linssen das Ruder von seinem Vater. Er brachte die Entwicklung des professionellen Serienyachtbaus in Stahl auf ein höheres Niveau und benannte das Unternehmen in Linssen Yachts B.V. um. In den folgenden Jahren nahmen auch die Brüder Harry, Jan und Peter ihren Platz im Familienunternehmen ein.

Mitte der 1970er Jahre führte Jos Linssen eine neue Generation von Vlets ein, die erste Linssen Sturdy-Modellreihe. „4 neue St. Joseph’s Vlets“, so der Text der Einführungsbroschüren und Anzeigen. Mit dieser speziellen Modellreihe setzte er einen entscheidenden Trend, dessen Einfluss auf die Entwicklungen im niederländischen Yachtbau im 8- bis 15-Meter-Segment auch heute noch, nach mehr als 30 Jahren, nachdrücklich ist. Die St. Jozef Vlets bildete die Grundlage für die legendäre Linssen Classic Sturdy Series. Neben den Vlet-Modellen entwickelte Jos Linssen in den 1980er Jahren die bekannte Linssen SL-Serie sowie die Linssen SE- und SX-Serie. 1995 wurde in Zusammenarbeit mit Dick Lefeber (verstorben im Jahr 2000) die Dutch Sturdy® Series entwickelt, eine Modellreihe, die bis 2005 mit großem Erfolg gebaut wurde. Parallel zu dieser Entwicklung wurde die Grand Sturdy® Serie im größeren Segment (15m) eingeführt. Linssen Yachts beauftragte das Bureau voor Scheepsbouw W. de Vries Lentsch mit dem Entwurf der Grand Sturdy. Nacheinander entwarfen Willem de Vries Lentsch und Anne Elsinga die Grand Sturdy® 500 Variotop® und die Grand Sturdy® 460. Innerhalb weniger Jahre wurde die Grand Sturdy Serie in ganz Europa zu einem Begriff.
Die Entwicklung der erfolgreichen Serie ging unvermindert weiter. Mit schier unerschöpflicher Kreativität arbeiteten Anne Elsinga und das hauseigene Linssen-Entwicklungsteam unermüdlich an der Gestaltung und Weiterentwicklung der Grand Sturdys. Folglich wurden im Laufe der Jahre viele neue Varianten und Modelle auf der Grundlage des charakteristischen Designs vorgestellt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Linssen Yachts.

Sehen Sie sich unser aktuelles Angebot hier an.

Haben Sie noch Fragen oder sind Sie neugierig, was wir für Sie tun können? Bitte kontaktieren Sie uns unverbindlich.